Suche | Gästebuch | Newsletter | Sitemap | Kontakt | Impressum

1. Vereinsdialog bei SG SF 69 Marmagen-Nettersheim

Die Premiere ist gelungen: Offen und konstruktiv tauschten sich die vier Vereinsvertreter der SG SF 69 Marmagen-Nettersheim (Fußballkreis Euskirchen), Manfred Poth (1.Vorsitzender), Karl-Heinz Poensgen (Schatzmeister), Karl-Heinz Laschitzki (Kassierer) und Gerd Pauls (Jugendleiter und Fußball) mit Vertretern des Fußball-Verbandes Mittelrhein aus.

Vizepräsident Christian Olpen vertrat das Verbandspräsidium, Hubert Jung (Kreisvorsitzender des Fußballkreises Euskirchen), FVM-Geschäftsführer Dirk Brennecke und Masterplan-Koordinator Moritz Fölger komplettierten die Startaufstellung für den ersten Vereinsdialog im Verbandsgebiet.

Nach einer Besichtigung der beiden Platzanlagen der SG SF 69 Marmagen-Nettersheim ging es im Dialog um die Themen, die Verein und Verband gemeinsam auf die Agenda gesetzt hatten. Gesprächsinhalte waren unter anderem die Entwicklung und Zukunftsperspektive des Vereins, die Zulassung von Spielgemeinschaften für den Verbandsspielbetrieb, die Gewinnung und Bindung von ehrenamtlichen Mitarbeitern, erste Erfahrungen mit dem elektronischen Spielbericht im Fußballkreis Euskirchen sowie die Schaffung und Finanzierung des neuen Kunstrasenplatzes, der im Sommer 2015 eröffnet werden soll.

Manfred Poth fasste am Ende der Veranstaltung zusammen, was alle Beteiligten dachten: „Vereinsdialog – absolut positiv!“ Als Gastgeschenk erhielt der Verein ein Banner der Amateurfußballkampagne „Unsere Amateure. Echte Profis“.

„Der Vereinsdialog ist eine neue Maßnahme im Rahmen des FVM-Masterplans und soll eine Wertschätzung für die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter sein. Darüber hinaus sollen die Vereine an der Basis die Gelegenheit bekommen, ihre Sorgen und Nöte darzustellen. Die Ergebnisse der Vereinsdialoge, die der FVM in den kommenden drei Jahren durchführen wird, werden eine Diskussionsgrundlage für die Zukunftsentwicklung unseres Verbands sein. Das Wissen der Vereine möchten wir uns zunutze machen“, sagt FVM-Vizepräsident Hans-Christian Olpen.

Noch bis zum Jahresende wird der FVM 17 weitere Vereinsdialoge durchführen. Im Jahr 2014 werden jeweils zwei Vereine aus allen neun Fußballkreisen besucht. Bei allen Besuchen wird ein Mitglied aus dem Präsidiumsteam um FVM-Präsident Alfred Vianden vor Ort sein. Vianden wird in diesem Jahr sechs Vereinsdialoge durchführen.

(Text/Foto: FVM/mf)

Foto v.l.: Hans-Christian Olpen, Hubert Jung, Karl-Heinz Laschitzki, Karl-Heinz Poensgen, Gerd Pauls, Manfred Poth, FVM-Geschäftsführer Dirk Brennecke

Ausblick auf die neue Saison 2014/2015!

"Nach dem Spiel ist vor dem Spiel"!! Um auch in der kommenden Saison 2014/2015 gut gerüstet zu sein, sind die Vorbereitungen der Fussballabteilung in vollem Gange.

 

Insgesamt werden wir wieder bestens aufgestellt sein:  

Im Jugendbereich werden ausnahmslos in allen Jahrgängen von F bis A Junioren Mannschaften für den Spielbetrieb angemeldet. Für unserer Bambinis steht ebenfalls ein Trainingsangebot zur Verfügung.

Es ist uns gelungen zum bewährten Trainerteam weitere qualifizierte Trainer zu gewinnen und damit nachhaltig eine gute Ausbildung vor allem unserer Juniorenspieler sicher zu stellen.

Die Alterklassen F bis D Junioren spielen in der Kreisstaffel, mit den Jahrgängen der C und B Junioren können wir in der neuen Saison wieder in der Kreissonderliga auflaufen. Die A Junioren stehen aktuell auf dem neunten Tabellenplatz in der Bezirksliga und sind damit berechtigt, in den bevorstehenden Qualifikationsspielen den Platz in der Bezirksliga auch für die nächste Saison zu sichern.

Im Seniorenbereich werden wir - wie schon im vergangenen Jahr - je ein Team in der Kreisliga A, B und C stellen.

Als Ansprechpartner und bei Fragen stehen der Vorsitzende der Fußballabteilung Gerd Pauls (Tel.: 02486 911095) oder der sportliche Leiter für den Jugendbereich Gerd Teuber (Tel.:02486 800540) und für die 1. Seniorenmannschaft der Trainer der Mannschaft Dieter Pütz (Tel.: 0177 8503434) gerne zur Verfügung.