Suche | Gästebuch | Newsletter | Sitemap | Kontakt | Impressum

footballkids for nature - 4. Platz für die SG Sportfreunde 69

Stolz nahmen Umweltinitiator und Fußballvorsitzender Theo Schruff, Trainer Metin Degirmencioglu, SG 69 Urgestein und Ehrenvorsitzender Willi Stoffels, Geschäftsführer Lothar Hilgers sowie Jugendspieler des Vereins den Siegerscheck von der Fachjury entgegen.

Das was im März / April 2012 mit 9 Umweltbausteinen bei der SG Sportfreunde 69 Marmagen/Nettersheim begann, endete am Sonntag, 23.09.12, nachdem rd. 7500 User ihre Stimme für eines von 10 Projekten abgegeben hatten, mit der Preisverleihung der zehn besten Vereinsaktionen. Die SG 69 bekam knappe 1000 Stimmen und sicherte sich so bei der ersten Teilnahme Platz 4 und bekam damit einen überdimensionalen Scheck in Höhe von rd. 6.500,00 € für die Jugendarbeit überreicht.

Theo Schruff bedankte sich mit ein paar persönlichen Worte an die Veranstalter und stellte dabei das ehrenamtliche Engagement der vielen Vereine im FVM heraus. Den Weg extra zur Sportschule Hennef trat auch der Kreisfussballvorsitzende Hubert Jung an, um den Vereinen aus dem Kreis Euskirchen für das Umweltengagement zu danken und zur Siegerehrung zu gratulieren, denn neben der SG 69 wurde auch der SSV Lommersum ausgezeichnet.

Die Gemeinschaftsaktion des Bundesamt für Naturschutz, des FVM und Jack Wolfsskin schüttete insgesamt 50.000,00 € sowie für alle zehn Finalisten je 25 Karten für die Zweitligapartie 1. FC Köln gegen den MSV Duisburg zur Verfügung. Seitens des FVM hatte man gehofft ein Spitzenspiel in der 2. Liga den Kids präsentieren zu können, jedoch machte das tagesaktuelle Geschehen ihnen einen Strich durch die Rechnung, da die Paarung die des Tabellenletzten gegen den Tabellenvorletzten darstellt. Trotzdem freuen sich die Kids auf das Spiel im Rheinenergie Stadion, denn die Stimmung ist ja erstligareif!

Mit sportlichen Grüßen

Lothar HilgersGeschäftsführer

Die 9 Umweltbausteine der SG 69 - Viel Kleines ergibt ein Großes

Die diesjährige "Footballkids for Nature" - Aktion des FVM in Kooperation mit Jack Wolfskin ist für uns ein willkommener Anlass unseren Umweltbezug noch einmal zu reflektieren, neu auszurichten und noch stärker in unser Vereinsdenken zu implementieren.

Vor diesem Hintergrund haben wir die Grundidee "Natur vor der Haustür" aufgegriffen und in unsere Mannschaften getragen. Nach einer entsprechenden Information unserer 23 ehrenamtlichen Fußballtrainer und Betreuer, sollte von den jeweiligen Mannschaften Ideen u. Themen kreiert und konkrete Maßnahmen entwickelt und durchgeführt werden.

Von den Bambinis bis zur A-Jugend  wurden aus den Teams heraus völlig unterschiedliche Blickwinkel deutlich und auf die Vielfältigkeit der entwickelten Maßnahmen sind wir seitens unseres Fußballvorstandes wirklich stolz! Deshalb haben wir auch unsere Anfangsidee, die "aussagekräftigste" Aktion zu "küren" und mit allen Kindern und Jugendlichen umzusetzen, verworfen. Stattdessen konnten die jeweiligen "Projektentwickler" die Umsetzung des erarbeiteten eigenen Vorschlages organisieren. Frei nach dem Motto "Viel Kleines ergibt ein Großes" wurden insgesamt 9 Einzelprojekte/Umweltbausteine entwickelt und durchgeführt.

Lange Zeit waren wir uns nicht sicher, ob wir alle Spieler zur jeweiligen Umsetzung der Maßnahmen  "motivieren" oder die Freiwilligkeit bei der Auswahl und Durchführung in den Vordergrund stellen sollten. Obwohl der für uns auch wichtige Aspekt einer Preisverleihung durch den FVM u. Jack Wolfskin möglicherweise gefährdet war, entschlossen wir uns aus pädagogischer Sicht auf die Freiwilligkeit der Teilnahme zu setzen und sind mit über 80 aktiv Beteiligten und ca. 250  Kooperationsbeteiligten sehr zufrieden. Mehr noch, durch die positive Rückmeldung aus dem regionalen Umfeld fragen mittlerweile  immer mehr "Nichtteilnehmer" beim Fußballvorstand nach, ob man auch noch im Nachhinein oder bei der nächsten Aktion etwas machen könne! Ziel erreicht!!!  
Die Vernetzung mit und der Einbezug von Kooperationspartnern vervielfacht die öffentliche Beachtung und sichert unseres Erachtens das Projektziel nachhaltig. 

Die 9 Umweltbausteine:

  • Baustein 1 "Eichhörnchenfutterhäuser"

  • Baustein 2 "Vogelnistkästen"

  • Baustein 3 "Dorfplatzgestaltung Marmagen"

  • Baustein 4 "Außenbereichsgestaltung für geriatrische Bewohner des Pflegeheims in Nettersheim"

  • Baustein 5 "Saubere Landschaft für die Gemeinde Nettersheim"

  • Baustein 6 "Saubere Landschaft Sportanlage und Grundschule Marmagen"

  • Baustein 7 "Modifizierung der SG 69  Leitgedanken"

  • Baustein 8 "CO 2- Reduktion"