Suche | Gästebuch | Newsletter | Sitemap | Kontakt | Impressum

Saison 2012/2013

In der Saison 2012/2013 sind insgesamt 14 Jugendmannschaften der SG Sportfreunde 69 im Spielbetrieb der Bambini bis zur A-Jugend in den unterschiedlichen Ligen vertreten.

Für diese Spielzeit haben sich die Verantwortlichen der SG Sportfreunde 69 und der SG Erfthöhen 98 auf eine Spielgemeinschaft in allen Jahrgängen geeinigt. Die Mannschaften der F- und E-Jugend, sowie eine A-Jugend, wurden unter dem Namen SG Erfthöhen 98 gemeldet. Alle anderen Mannschaften spielen unter dem Namen SG Sportfreunde 69. Zusätzlich zu dem Angebot gibt es sowohl bei der SG Sportfreunde 69 und der SG Erfthöhen 98 jeweils ein Angebot für die Kicker der Bambini.

Dem Verein ist es gelungen, den bereits eingeschlagenen Weg der letzten Jahre fortzusetzen. Ab der D-Jugend werden mindestens eine leistungsorientierte und eine sozialorientierte Mannschaft in jeder Altersklasse angeboten. Die jüngeren Altersklassen bis zur E-Jugend sollen den Spaß am Spielen miterleben. In den insgesamt 6 Mannschaften stehen die Verbesserung der Beweglichkeit und der soziale Gedanke im Vordergrund.

Im letzten Jahr wurden insgesamt 3 Teams (A-Jugend, B-Jugend und D-Jugend) für die Bezirksligaqualifikation gemeldet. Die B-Jugend und D-Jugend mussten sich in hochspannenden Spielen auf Kreisebene leider schon geschlagen geben. Lediglich die A-Jugend konnte sich in einem Elfmeterkrimi gegen die JSG Erft 01 auf Kreisebene durchsetzen. Die beiden Qualifikationsspiele gegen den VfL Leverkusen konnten allerdings nicht gewonnen werden.

Aufgrund der unbefriedigenden Situation, weiterhin keine Mannschaft in der Bezirksliga spielen zu haben, konnten die Ziele für das Jahr 2012/2013 nur die Wiederholung des sportlichen Erfolges auf Kreisebene und der Aufstieg mit möglichst vielen Mannschaften in die Bezirksliga sein.

Die Tabellenstände der leistungsorientierten Mannschaften zeigen auch in dieser Spielzeit, dass man bei den Sportfreunden gute Arbeit leistet. Die Nachhaltigkeit der Arbeit im Verein wird immer stärker sichtbar. Fast durchgehend in allen Altersklassen sind die leistungsorientierten Mannschaften ab der D-Jugend die bestplatziertesten Teams des Südkreises und spielen im oberen Drittel der Tabellen erfolgreich mit.

Die A-Jugend (Jahrgänge 1994 und 1995) spielt eine gute Saison in der Sonderliga und wird sich den Vizemeistertitel (wie bereits im letzten Jahr) nicht mehr nehmen lassen. Aktuell hat man acht Punkte Vorsprung auf die nachfolgenden Mannschaften der Staffel.

Man ist zudem stärkste Mannschaft auf dem Südkreis.

Mit dem zweiten Platz ist die Qualifikation zum möglichen Aufstieg in die Bezirksliga geschaffen. Die Mannschaft formiert sich für die neue Saison allerdings neu. Die neue A-Jugend wird sich aus den Jahrgängen 1995 und 1996 zusammensetzen.

Aufgrund des neuen Schulrechts (Abitur nach 8 Jahren am Gymnasium) wird sich künftig in vielen A-Jugendmannschaften eine Verschiebung ergeben, da der ältere Jahrgang bereits die Schullaufbahn beendet haben könnte. Da die Eifel weder als Ort der vielen Arbeits-, Ausbildungsplätze, noch als Studienhochburg gilt, wird die Gesamtzahl der A-Jugendlichen schrumpfen.

Die B1-Jugend (Jahrgang 1996) wird die Sonderliga Euskirchen als stärkstes Team abschließen und nach langer Zeit auch noch einmal einen Staffelsieg für die SG Sportfreunde 69 erzielen. Früh zeigte es sich, dass die Sonderliga von der Leistungsfähigkeit der Mannschaften stark differenziert. Lediglich zwei Mannschaften hatten einen reinen Kader des älteren Jahrgangs. Das Team der U 17 konnte während der gesamten Saison überzeugen,  und blieb während der Saison ohne Niederlage. 

Die B2-Jugend (Jahrgang 1997) musste sich zu Beginn der Saison einen Sonderligaplatz erspielen, da der Verein im letzten Jahr nur eine B-Jugend in der Altersklasse gemeldet hatte. Mit einem überzeugenden Spiel gegen die Sportfreunde Wüschheim/Büllesheim (6:0) wurde sich der Platz souverän erspielt.

Das Team ist ebenfalls eine Jahrgangsmannschaft und wird von Hartwig Bungartz trainiert. Die Mannschaft stellt sich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs zusammen und spielt mit anderen Teams um die Verfolgerplätze zur Spitze. Durch gute Trainingsarbeit und viel Engagement des Trainers ist dieser Jahrgang auch eine Truppe für die Zukunft.

Die Qualifikationsspiele zur B-Jugend Bezirksliga werden mit einer gemischten Elf aus den Jahrgängen 1997 und 1998 angegangen.

Auch die C1-Jugend (Jahrgänge 1998 und 1999) soll zum Ende der Saison an der Qualifikation zur Bezirksliga teilnehmen. Die SG Sportfreunde 69 ist somit in den höchsten drei Altersklassen mit jeweils einem Team vertreten, welches um den Aufstieg spielt. Diese Möglichkeit wird einem Spieler bei keinem anderen Verein im Südkreis, und auch nur bei ganz wenigen Vereinen im gesamten Kreis Euskirchen ermöglicht.

Das Team der C-Jugend hat zwar einigen Abstand zur Spitze, belegt aber dennoch den vierten Tabellenplatz (mit einem Spiel weniger und einem Punkt Vorsprung vor den nächsten Teams). Zum Ende der Spielzeit wird sich die Mannschaft aufteilen müssen, da der ältere Jahrgang in die B-Jugend wechselt. Die Qualifikation zur C-Jugend Bezirksliga wird von den Jahrgängen 1999 und 2000 gespielt.

Die D1-Jugend (Jahrgänge 2000 und 2001) belegt kurz vor Ende der Spielzeit den dritten Tabellenplatz in der Sonderliga. Aufgrund von Verletzungssorgen zum Abschluss der Saison ist zu hoffen, dass den Jungs am Ende nicht die Luft ausgeht um den Tabellenplatz zu halten. Der dritte Platz berechtigt wie in den anderen Altersklassen ebenfalls zur Teilnahme an der Bezirksligaqualifikation.

Die Erfolgsstory der Jugendabteilung darf in dieser Saison endlich mit dem Sprung in die Bezirksligen abgerundet werden.

Die Platzierungen der sozialorientierten Mannschaften sind aber ebenfalls nennenswert.

Die weitere A-Jugend, die unter dem Namen SG Erfthöhen 98 in der Kreisklasse um Meisterschaftspunkte kämpft, ist nach einer durchwachsenen Winterrunde in der Kreisklasse Süd im Mittelfeld gelandet. Die Sommerrunde wird in der Leistungsklasse absolviert, da es nur noch 9 Mannschaften für die gesamte Kreisliga im Kreis Euskirchen gibt. Die Staffel hat erst wenige Spiele absolviert, so dass noch keine Tendenz erkennbar ist.

Die C2-Jugend (Jahrgang 1998 und 1999) spielt in der Kreisliga. In der Winterrunde der Kreisklasse Süd gab es ein enges Feld um die ersten fünf Plätze. Am Ende fehlten wenige Punkte zur Spitze, und so belegte man den vierten Tabellenplatz. Der Platz berechtigt das Team in der Sommerrunde in der Kreisliga A zu spielen. In der Kreisliga A werden die jeweils dritt- und viertplatzierten der Kreisklassen Nord, Mitte und Süd zusammengelegt. Da der Winter in dieser Spielzeit zu langen Ausfallzeiten bis in den April hinein geführt hat, ist die Saison der Kreisliga A noch in den Anfängen und endet erst Anfang Juni.

Die D2-Jugend (Jahrgänge 2000 und 2001) belegte in der Winterrunde in der Kreisklasse  Staffel 4 den vierten Tabellenplatz. Genau wie die C2-Jugend spielt die Mannschaft damit in der Sommerrunde in der Kreisliga A. Auch hier ist die Staffel erst wenige Spieltage alt.

In den jüngsten Altersklassen sollten die Ergebnisse zweitrangig sein. Da sich die Teams trotzdem gut präsentiert haben, hier auch einige Infos zu den Teams.

Die jüngeren Altersklassen werden in der Winterrunde nach Gebieten eingeteilt. Nach Abschluss der Spieltage erfolgt in der Sommerrunde eine Zuordnung nach dem Spielvermögen, um die Kinder bereits gezielt zu fördern.

So ergab die Zuteilung in der Winterrunde, dass beide E-Jugendteams in der Staffel 15 spielen sollten. Die Teams belegten nach allen Spieltagen die Plätze zwei und drei.

Die Sommerrunde dauert für beide Teams noch an und wird erst Ende Juni abgeschlossen sein. Die E1-Jugend belegt den zweiten Tabellenplatz in der Staffel 24. Die E2-Jugend rangiert in Staffel 23 auf dem vierten Platz.

Die Mannschaften der F-Jugend nehmen ebenfalls am Spielbetrieb teil. Da wie eingangs beschrieben für diese Altersklassen nicht der Ausgang des Spiels das wichtigste sein sollte, werden die Ergebnisse nicht im Internet veröffentlicht. 

Aufgrund des demographischen Wandels wird sich in den nächsten Jahren herausstellen, ob die Weichen für die Zukunft richtig gestellt wurden. Der Verein möchte weiterhin das Aushängeschild für den Südkreis sein.

Begeisterte Kinder beim Fußball-Camp der SG Sportfreunde 69 in Marmagen

Drei Tage lang stand der Fußball bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Fußball-Camp der SG Sportfreunde 69 im Mittelpunkt.

Insgesamt 30 Kinder waren begeistert von dem abwechslungsreichen Programm.

Intensives Training, tolle Wettbewerbe und die Torwartschule "TATZE" sorgten für ein super gelungenes Wochenende.

Nach Erhalt des Ausstattungspakets, Trikotsatz, Ball und Trinkflasche, begann am Freitagnachmittag das mit zahlreichen Events gespickte Programm.

Der hauptamtliche Leiter, Norbert Kirsch, wurde dabei von den Vereinstrainern der SG Sportfreunde 69, u.a. dem Trainer der 1. Seniorenmannschaft, Horst Bartz, tatkräftig unterstützt.

Norbert Kirsch präsentierte ein professionelles Trainingsprogramm das allen Kids sichtlich ein Menge Spaß bereitete.

Intensives und abwechslungsreiches Training, spannende Wettbewerbe wie Dribbelkünstler, Elfmeterkönig und die Messung des härtesten Schuss begeisterten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen während der gesamten drei Tage.

Nach dem Stationstraining am Samstagmorgen und der verdienten Mittagspause erfolgte die Abnahme des DFB-Fußballabzeichens bevor der Champions-League Sieger ausgespielt wurde.

Am Sonntag standen nochmals ein Turnier und Stationstraining auf Norberts Plan.

Nach dem abschließenden Mittagessen und einem regen Erfahrungsaustausch mit den Kids war schnell klar: "Das war ein supertolles Wochenende" und sollte nach Meinung der Kids auf eine Woche ausgedehnt werden

Start in die Saison 2011/2012

Auch in der Saison 2011/2012 greifen die Jugendmannschaften der Sportfreunde 69 wieder an, sich für die Verbandsklassen zu qualifizieren bzw. die Verbandsklasse in der C-Jugend zu halten.

Der eingeschlagene Weg hat bereits in der abgelaufenen Saison gute Ergebnisse gebracht. Nun heißt es, die Ergebnisse zu stabilisieren und weiter zu optimieren. Neben dem Ziel, die stärkste Mannschaft aus dem Südkreis in den Altersklassen zu stellen, sollte ebenfalls die Qualifikation zur Bezirksliga in einzelnen Jahrgängen geschafft werden.

Hierzu schickt die Jugendabteilung insgesamt 10 Mannschaften von der A-Jugend bis zu den Bambinis in die Meisterschaft.

Kurzfristig entschied man sich, zwei A-Jugendmannschaften aufzubieten, da der Zuwachs in dieser Altersklasse größer war wie in der B-Jugend. Die A1-Jugend spielt nach dem Abstieg im letzten Jahr in der aktuellen Saison in der Sonderliga. Dort versucht man, eine führende Rolle einzunehmen. Das Erreichen eines Qualifikationsplatzes sollte das Ziel sein. Die Mannschaft wird leistungsorientiert von André Knips trainiert.

Die A2-Jugend spielt in der Kreisstaffel Süd um Punkte. Die Mannschaft, die eine gemischte Mannschaft von A- und B-Jugendlichen ist, trifft in der Staffel auf viele Mannschaften mit den gleichen Vorzeichen, einem gemischten Kader aus A- und B-Jugendlichen. Bei der A2-Jugend steht der soziale Gedanke im Vordergrund, so dass hier keine Zielvorgabe in der Meisterschaft ausgesprochen wird. Die Mannschaft hat aber dennoch Potential, unter den 9 Mannschaften im Mittelfeld zu landen. Trainiert wird die Mannschaft von Jürgen Nagelschmidt.

Die B-Jugend, die aus einem gemischten Jahrgang (95ger und 96ger) besteht, spielt in der aktuellen Saison ebenfalls um die Qualifikation zur Bezirksliga. Mit einem leistungsmäßig ausgeglichenen Kader kann Alexander Müller in die Saison starten.

Die in dieser Spielzeit ligenhöchste Mannschaft der Sportfreunde ist die C1-Jugend. Nach dem Aufstieg aus der Kreisklasse (Qualifikationsplatz durch die D-Jugend erhalten) in die Bezirksliga haben sich viele Neuzugänge dem Team von Markus Schmitz angeschlossen. Die C1-Mannschaft ist eine reine Jahrgangsmannschaft des Jahrgangs 1997. Der Trainer und die Mannschaft stehen vor einer schweren Saison in der Bezirksliga und müssen aus den vielen neuen Spielern ein Team formen.

Die C2-Jugend, trainiert von Franjo Bresgen, bestreitet in diesem Jahr in der Kreisliga Ihre Spiele. Das Team des jüngeren Jahrgangs bereitet sich in dieser Spielzeit darauf vor, den Platz der C1-Jugend in der Bezirksliga (oder bei einem Abstieg den Platz in der Sonderliga) zu übernehmen.

Eine Neuerung zum alten Leitgedanken ist in diesem Jahr auch die D-Jugend zu den leistungsorientierten Mannschaften hinzuzählen. Die nachfolgenden Jahrgänge sollen in den wichtigen Jahren der D- und C-Jugend so zukünftig besser gefördert werden. Mit der gezielten Förderung in diesen Jugendbereichen, müsste sich die Arbeit in den darüber liegenden Jahrgängen vereinfachen.

Die D-Jugendmannschaften werden von Kalle Laschitzki und Metin Degirmencioglu trainiert. Da in der D-Jugend zwei gute Jahrgänge existieren, spielt die D2-Jugend im Volkswagen-Cup mit. Die D1-Jugend bestreitet die Spiele im normalen Pokal.

Zwei E-Jugendmannschaften treten in den Kreisstaffeln an, um Punkte zu ergattern. Trainer der E-Jugenden sind Udo Poensgen und Gunther Simons. Beiden Teams soll in der Saison Spaß am Fußball vermittelt werden.

Mit den gleichen Zielen gehen die noch jüngeren Jahrgänge ebenfalls in die Saison.

 

Bericht Saison 2010/2011

Obwohl man mit der A-Jugend den letzten Platz auf Verbandsebene nach der Saison 2010/2011 verloren hat, zeigt die Entwicklung, dass man bei den Sportfreunden gut aufgestellt ist. So nehmen Sportfreundemannschaften an allen Kreisqualifikationen zur Bezirksliga (außer A-Jugend) teil, um sich für die darauffolgende Qualifikation zur Bezirksliga durchzusetzen.

Wie bereits erwähnt konnte sich die A-Jugend (1992, 1993) nicht in der Bezirksliga 2 halten und stieg in die Sonderliga ab. Leider fielen zu wichtigen Phasen der Saison immer wieder Stammkräfte aus (Peter Berners, Jan Heidbüchel oder Tim Müllenborn), was sicherlich auch zu einem kleinen Teil dazu beigetragen hat, dass es am Ende nur zu Platz 14 reichte. Die Mannschaft muss sich für die neue Saison neu formieren, da ein Teil der Mannschaft in den Seniorenbereich wechselt. Die neue Mannschaft wird sich aus den Jahrgängen 1993 und 1994 zusammensetzen und versuchen, einen der ersten drei Plätze zu belegen, um nachrückenden Jahrgängen wieder die Qualifikation herauszuspielen.

Die B-Jugend (1994, 1995) schloss die Sonderliga Euskirchen als stärkstes Team des Südkreises auf Platz 5 ab. Ebenso spielte man im Pokalfinale und konnte sich im FVM-Pokal präsentieren. Nachdem man zur Saisonhälfte noch um die ersten Plätze mitspielte, fiel die Mannschaft nach der Zusammenlegung der beiden B-Jugendmannschaften in ein Loch und verlor dadurch an Boden in der Tabelle.

Mit dem tollen Ergebnis der C-Jugend, Platz 2 in der Sonderliga, kann jedoch das Unterfangen Bezirksligaqualifikation angegangen werden. Hierbei spielt man gegen die favorisierte Mannschaft des TuS Chlodwig Zülpich in Runde 1. Weitere zwei Runden wären zu überstehen, bis der Qualifikant des Kreises Euskirchen für die Qualifikation auf Bezirksebene fest steht.

Die C1-Jugend hat, die Saison als Zweitplatzierter abgeschlossen und gleichzeitig den Pokaltriumph gefeiert. Beim FVM-Pokal blieb man in der Gruppenphase jedoch unter den Erwartungen zurück.

Da es sich bei der Mannschaft um eine Jahrgangsmannschaft handelt (Jahrgang 1996) wird Sie geschlossen in die B-Jugend aufrücken und das Unterfangen Bezirksligaqualifikation tatkräftig unterstützen.

Die C2-Jugend (1996, 1997) darf sich Kreismeister der Saison 2010/2011 nennen. Nach einem interessanten Schlussviertel der Saison, setzte sich die Mannschaft bereits einen Spieltag vor Ende der Saison an der Tabellenspitze fest.

Die D1-Jugend (Jahrgang 1998,1999) beendete die Saison mit dem dritten Platz in der Sonderliga. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der neuen Klasse zeigte sich die Mannschaft gefestigt. Bis zum Schluss war der Ausgang um den Staffelsieg offen, doch schließlich setzten sich die Sportfreunde DHO durch.

Nun heißt es für diese beiden Mannschaften ebenfalls, zusammenfinden und eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen, um bei der Kreisqualifikation ein gutes Spiel zu zeigen. Die Qualifikationsmannschaft muss in der ersten Runde gegen die Mannschaft der TSC Euskirchen II antreten, bevor der Sieger der Begegnung im Endspiel auf die TuS Chlodwig Zülpich trifft.

Die D2-Jugend (1999) belegte zum Ende der Saison einen guten vierten Tabellenplatz. Die Umstellung von sieben auf elf Spieler, sowie die größeren Platzmaße wurden nach zwei Niederlagen zu Beginn der Saison gut angenommen. Die Mannschaft entwickelte sich trotz kleinen Kaders stetig weiter und konnte am Ende zwei Drittel Ihrer Spiele gewinnen. Selbst als Not am Mann war, konnte die Mannschaft auf den guten Unterbau in der E-Jugend zurückgreifen.

Auch die D-Jugend spielt in der Kreisqualifikation mit und muss sich gegen die Mannschaft des TSC Euskirchen beweisen.

Bei den beiden E-Jugendmannschaften dauert die Sommerrunde noch an. Die E1-Jugend belegt aktuell den ersten Tabellenplatz in der Staffel 27. Mit dem zweiten Platz bei der Hallenkreismeisterschaft sicherte man sich die Teilnahme an der FVM-Endrunde in Hennef. Die E2-Jugend rangiert in Staffel 30 ebenfalls auf einem guten zweiten Platz.

Die F-Jugend spielt ebenfalls noch die Sommerrunde aus und kann sich über Tabellenplatz 4 freuen.

 

Die guten Platzierungen in dieser Saison verdeutlichen die nachhaltige Arbeit im Leistungsbereich ab der D-Jugend. Durchgehend in allen Altersklassen sind die Mannschaften der Sportfreunde die bestplatziertesten Teams des Südkreises und spielen im oberen Drittel der Tabellen erfolgreich mit.

Selbst die Mannschaften ohne Leistungsgedanken, E-Jugend und tiefer, spielen teilweise eine herausragende Saison und werden für den künftigen Stamm der leistungsorientierten Mannschaften bei den Sportfreunden sorgen.

Abschlußtabelle A-Jugend

Abschlußtabelle B-Jugend

Abschlußtabelle C1-Jugend

Abschlußtabelle C2-Jugend

Abschlußtabelle D1-Jugend

Abschlußtabelle D2-Jugend

Abschlußtabelle E1-Jugend

Abschlußtabelle E2-Jugend

Abschlußtabelle F-Jugend

Bericht zur Halbserie der Spielzeit 2010/2011

Der frühe Wintereinbruch im Jahr 2010 führte dazu, dass die Winterpause für die Jugendabteilung früher begann als gedacht. Die letzten beiden Saisonspiele wurden vom Fußballkreis Euskirchen bzw. dem Fußballverband Mittelrhein abgesagt und werden wohl im Februar nachgeholt.

Dennoch können sich die bisherigen Ergebnisse der einzelnen Mannschaften zeigen lassen. In den Jahrgängen von der D-Jugend bis zur B-Jugend spielen unsere ersten Mannschaften um den Staffelsieg in der Sonderliga bzw. die Qualifikation zur Bezirksliga. Ebenso erfolgreich war man im Kreispokal. Sowohl die B-Jugend wie auch die C-Jugend standen im Pokalfinale in Nierfeld. Trotz einer guten ersten Halbzeit musste sich die B-Jugend der Mittelrheinmannschaft des TSC Euskirchen geschlagen geben, jedoch kann man auch als Vizepokalsieger zufrieden sein. Die C-Jugend konnte sich im Finale gegen die Mannschaft des TuS Zülpich durchsetzen, nachdem man im Halbfinale gegen den Bezirksligisten TSC Euskirchen im Elfmeterschiessen gewinnen konnte.

Sorgenkind ist aktuell die A-Jugend. Sie belegt bislang den vorletzten Platz in der Bezirksliga, kann aber bereits in den ersten Spielen nach der Pause gegen direkte Konkurrenten Punkte aufholen. Die Truppe, die mit einer Großzahl an Spielern des jüngeren Jahrgangs in der Liga spielt, kann sich in der Rückrunde also selber belohnen und sich den Qualifikationsplatz erspielen.

Die B-Jugend startete mit zwei Mannschaften in der Sonderliga. Die erste Mannschaft setzte sich mit den Mannschaften der TuS Zülpich, der JSG Erft 01 und der Zweitvertretung des TSC Euskirchen ab und wird um den Staffelsieg mitspielen. Mit dem zweiten Platz im Pokal hat die Mannschaft aber schon angedeutet, was man noch erwarten kann.

Die zweite Mannschaft belegt aktuell den 9. Tabellenplatz, kann sich allerdings auch noch steigern.

Die C-Jugend führt bislang die Sonderliga Tabelle souverän an. Dennoch darf man die Mannschaften des TuS Zülpich und der SSV Weilerswist nicht abschreiben. Nach dem Gewinn des Kreispokals freut sich die Mannschaft auf die Teilnahme am FVM-Pokal.

Die zweite C-Jugend, die mit vielen Spielern des jüngeren Jahrgangs spielt, konnte sich nach einem holprigen Start ebenfalls im oberen Tabellendrittel etablieren und rangiert momentan auf dem 2. Tabellenplatz.

Die D-Jugend steht zwar aktuell nur auf Tabellenplatz 5, hat jedoch zwei Spiele weniger und kann ebenfalls ins obere Tabellendrittel schauen.

Der jüngere D-Jugend Jahrgang hält sich auf einem 3. Tabellenplatz in der Kreisliga ebenfalls gut.

Der ältere Jahrgang der E-Jugend hat seine Gruppe als Sieger beendet und wartet gespannt auf die Einteilung der Frühjahrsrunde. Bis dahin spielt die Mannschaft bei der Hallenrunde mit und hat sich bereits für die Zwischenrunde in Euskirchen qualifiziert.

Der jüngere E-Jugendjahrgang beendete die Winterrunde auf dem 5. Tabellenplatz.

Die ersten Erfahrungen bei Meisterschaftsspielen sammelten die F-Jugendlichen und fuhren schon viele Punkte ein. Auch Sie spielen in der Hallenrunde mit, die jedoch erst im Februar 2011 startet.

Das sportliche Konzept, neben der sozialen Komponente ab der D-Jugend auch leistungsorientiert zu arbeiten, beginnt in diesem Jahr bereits Früchte zu tragen. Die guten Tabellenpositionen der ersten Mannschaften machen zumindest deutlich, dass die Jugendabteilung inzwischen auf Nachhaltigkeit setzt. Nur so ist gewährleistet, dass sich die Mannschaften verbessern und die errungenen Plätze an die jüngeren Jahrgänge übergeben werden und somit eine Kontinuität im Verein aufgebaut wird.


Highlight des Jahres: unser Sportfest.........und alle helfen mit

Jugendarbeit wird "GROSSGESCHRIEBEN"

Die Fußballjugend ist bei den Sportfreunde gut aufgehoben. In allen Altersklassen stellen wir mindestens eine, oft sogar zwei Mannschaften. Insgesamt haben wir derzeit mit den Bambinis und den Mädchen ca. 170 junge Fußballer zu betreuen. Das erfordert ein hohes und nachhaltiges Engagement der ehrenamtlichen Trainer und Betreuer. Eine ausgeklügelte Logistik für Trainings- und Spielzeiten auf den beiden zur Verfügung stehenden Sportplätzen ist zu erstellen, damit alle zu den gewünschen Zeiten spielen und trainieren können.

Unser sportliches Konzept sieht vor, in den jüngeren Jahrgängen besonderen Wert auf die soziale Komponente im Sport zu legen; ab der C- Jugend arbeiten wir schon eher leistungsorientiert und mit ausgebildeten Trainern. Wir sind stolz darauf, dass wir in allen Altersklassen jeweils in der Sonderstaffel spielen und somit ein gehobenes sportliches Niveau sicher gestellt ist.