Suche | Gästebuch | Newsletter | Sitemap | Kontakt | Impressum

Sportwoche der SG Sportfreunde 69 in Marmagen

Mittwoch, 25.05.2016

08:30 - 12:30 Uhr Tag der Bewegung mit den  Kooperationsschulen Grundschulverbund Marmagen/ Zingsheim (1-4 Schuljahr),
HJK Steinfeld (5 Schuljahr),
Gesamtschule Blankenheim/Nettersheim (5 Schuljahr)

18:30 - 21:30 Uhr AH Ü50 Kleinfeldturnier           

Donnerstag, 26.05.2016 (Fronleichnam)

13:00 – 18:00 Uhr D-Jugend Fußball

15:00 – 19:00 Uhr Volkslauf „Rund um den Köchel“

mit Schülerläufen 1000m und 2000 m, Jedermannslauf 4600 m und Volksbank Nordeifel Eifelcup 10000 m

11:30 - 18:00 Uhr Mixed-Beachvolleyballturnier (4:4)

Freitag, 27.05.2016

20:00 Uhr Bayrischer Abend mit Bayerngaudi Ortsvereine  

Samstag, 28.05.2016

11:00 – 13:00 Uhr Bambini Fußball Turnier

11:30 – 17:00 Uhr Mixed-Beachvolleyballturnier (2:2)

13:00 – 17:00 Uhr Tag der Integration – Fussballturnier

17:00 Uhr Ehrung verdienter Mitglieder FVM/Fußballkreis Euskirchen

17:30 Uhr Meisterschaftsspiel SG Sportfreunde 69 II gegen Weyer

20:00 Uhr Großbildleinwand CL Finale in Mailand

Sonntag, 29.05.2016

11:30 - 18:00 Uhr Mixed-Beachvolleyballturnier (4:4)

10:00 - 14:30 Uhr E-Jugend Fußball

15.00 - 19.00 Uhr F-Jugend Fußball

15:00 - 16:00 Uhr Turnen Vorführung

16.00 – 17:00 Uhr Jiu Jitsu Vorführung i.V.m. Kampfsportverein Hennef

Für IHR leibliches Wohl sorgt an allen Tagen IHR Team der Futterkrippe/Cafeteria mit allerhand Leckereien!!!

Rahmenprogramm:  

Karlo Klötzchen, Hüpfburg, Torwand

Integrationsturnier in Marmagen

Seit vielen Monaten bietet unser Verein für fußballbegeisterte Flüchtlinge regelmäßige Trainingsmöglichkeiten auf unserer neuen Kunstrasenanlage in Nettersheim an. Dieses Angebot wird nicht nur von den in unserer Gemeinde untergebrachten Flüchtlingen angenommen, sondern auch von einer Gruppe unbegleiteter Minderjähriger aus einer Einrichtung in Urft, die im Auftrag des Kreises Euskirchen vom DRK-Kreisverband Euskirchen betrieben wird. Dies ist gelebte Integrationsarbeit.

Deshalb haben wir uns fast zwangsläufig dazu entschieden, auch im Programm unseres traditionellen Sportfestes ein Turnier mit Flüchtlingsmannschaften aus dem ganzen Kreis Euskirchen zu organisieren. Unsere Einladung fand ein großes Echo und so werden z.B. Mannschaften aus Mechernich, Kall, Hellenthal, Olef und natürlich auch Nettersheim ihre Fussballkunst demonstrieren.

Das Turnier findet am Samstagnachmittag ab 13.30 Uhr statt.

Am Zustandekommen dieses Turniers haben viele mitgewirkt. Zu danken ist dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen, dem Kreissportbund Euskirchen und dem Verein "Vielfalt leben", die uns großartig unterstützt haben. Und natürlich den vielen Ehrenamtlern, die sich tagtäglich um unsere ausländischen Gäste kümmern und somit auch wie selbstverständlich die notwendigen Vorbereitungen Ihrer Mannschaften getroffen haben.

Vielleicht entdecken wir ja einen neuen Mario Götze oder Manuel Neuer. Wir würden uns jedenfalls sehr freuen, wenn Sie sich selbst ein Bild von den Fussballkünsten unserer Gäste machen würden. Durch den Besuch unseres Integrationsturniers können Sie ein Stück Willkommenskultur in unserem Land unterstützen.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und heißen unsere ausländischen Fußballer herzlich willkommen!

Ein letztes Mal: SG-Volleyball-Ladies sind Mannschaft des Jahres 2015 im Kreis Euskirchen

Bei der von der Rundschau und dem Stadtanzeiger durchgeführten Wahl zur Mannschaft des Jahres sicherten sich unsere Volleyballdamen in ihrer letzten Saison zum mehrfach wiederholten Male den 1. Platz und werden damit einmal mehr für ihre Leistungen in den letzten Jahren von ihren Fans "geadelt". Wir sind unendlich stolz auf Euch!

In der Einzelwertung wurde Ruth Flemig - ebenfalls zum mehrfach wiederholten Male - auf den 3. Platz gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Das war's!!

Ladies in Red hängen ihre Volleyballschuhe an den Nagel!

Es sollte nicht sein... Im letzten Spiel der Saison verlieren unsere Volleyballdamen mit 1:3 gegen Hannover und verspielen somit in letzter Sekunden den Meistertitel der Dritten Liga. Aber was soll's! Diese Mannschaft hat sich die letzten 8 Jahre mit Erfolg verwöhnt und beschenkt sich selber mit Freundschaften fürs Leben.

21. Saisonsieg sichert Aufstieg in die Bezirksliga

28. Spieltag: SG Sportfreunde 69 - VfL Kommern - Spielbericht

Nach drei jähriger Abstinenz kehren die Sportfreunde, nach einem 5:1 Heimerfolg
über den VfL Kommern, in die Bezirksliga zurück. Dabei sah es zunächst nicht nach
einem Feiertag für all diejenigen aus, die es mit der SG 69 halten.
Grund dafür war die frühe Führung der Gäste aus Kommern durch Rene Rings (10.
Spielminute), sowie die allgemeine Verunsicherung der Hausherren. Offensichtlich
hatten die Akteure den Dämpfer der Vorwoche noch nicht ganz verdaut und so
begann man die Begegnung sichtlich nervös, ohne klare Struktur im eigenen Spiel.
Die Wende und somit den Beginn der Feierlichkeiten leiteten die Gebrüder
Ärschmänn (Pohl) ein. Sven Pohl fand mit seinem Pass in der 30. Minute die Lücke
in der Hintermannschaft der Gäste. Startelf - Rückkehrer Patrick Pohl bedankte sich
für die Vorarbeit mit seinem siebten Saisontor.
Für klare Verhältnisse sorgten vor dem Seitenwechsel Alex Ritter (42. Spielminute)
und Andreas Winkler (45. Spielminute). Beide erzielten ihre Treffer sehenswert per
Kopf. Auch bei diesen Toren waren die Protagonisten des 1:0 beteiligt. Sven und
Patrick Pohl teilten sich jeweils die Assists zum 2:1 und 3:1.
Nach der Pause machten die Schützlinge von Markus Klaas dort weiter, wo sie vor
dem Kabinengang aufgehört hatten. Die Vorentscheidung besorgte erneut Andreas
Winkler per Kopf (62. Spielminute). Ausgangspunkt war eine butterweiche Flanke
des zweiten Startelf - Rückkehrers und Rotsünders Philipp Lang. Winkler, der an
diesem Tag völlig ohne Druck aufzuspielen schien, ließ sich nicht zwei Mal bitten und
schnürte seinen Doppelpack.
Den Schlusspunkt markierte Nils Wagner mit seinem 1. Saisontor in der Kreisliga A.
(74. Spielminute). Da Lommersum zeitgleich gegen Vernich verlor, kann die
Mannschaft um Kapitän Tobias Poth nicht mehr schlechter abschneiden, als Platz 2,
welcher ebenfalls über die Quotientenregel zum Aufstieg berechtigt.
Fazit:
Ein holpriger Start und ein souveränes Ende bedeuten unterm Strich einen 5:1
Heimerfolg und somit den gesicherten Aufstieg. Dabei zeigten die Hausherren, für
den geneigten Zuschauer, bislang unbekannte Qualitäten in Punkto Kopfballstärke.
Das erste Teilziel wäre damit erreicht. Für das große Gesamtziel, den
Meisterschaftstitel in der Kreisliga A, verbleiben noch 180 Minuten und 6 Punkte, die
eingefahren werden müssen. Die Mannschaft würde sich freuen, wenn möglichst
viele Freunde, Fans, Gönner etc. uns am 29.05. in Frauenberg und am 05.06. zu
Hause gegen Oleftal unterstützen würden! Anstoß ist jeweils um 15:00 Uhr.
In diesem Sinne können wir voller Stolz sagen, dass wir den Ratschlag unserer
Freunde aus Sötenich beherzigt haben: "Mir joon ens Bezirklija spille.."
Virnich - Lang, Golbach, Heinz, Klein - Ritter, Müllenborn, Pohl, P., Winkler (65. Wagner) - Pohl, S. (56. Höger), Poth (C)