Suche | Gästebuch | Newsletter | Sitemap | Kontakt | Impressum

AKTUELLES aus der Volleyballabteilung

Turniere für Sportfest sind online!

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Volleyballabteilung der SG 69 wieder wie gewohnt ihre Beachturniere im Rahmen des diesjährigen Sportfest.

Alles Details inkl. Anmeldemöglichkeit hier...

Volleyballdamen der SG Sportfreunde 69 starten 2015/2016 in der Dritten Liga

In einem offenen Dialog mit allen Beteiligten haben Mannschaft und Verein sich dazu entschieden, trotz des jüngst gefeierten Klassenerhalts, für die neue Saison keinen Lizenzantrag für ein weiteres Spielrecht in der 2. Bundesliga bei der VBL (Volleyball Bundesliga GmbH) zu beantragen.

Zahlreiche Erfolge in den letzten Jahren gipfelten 2014 letztlich mit dem Aufstieg in die Volleyballbundesliga in ihrem Höhepunkt. „Natürlich freuen wir uns sehr und sind gleichermaßen stolz, dass mit dem Klassenerhalt das ausgegebene Saisonziel erreicht wurde und man sich sportlich für eine weitere Zweitligasaison qualifiziert hat", fasst eine sehr zufriedene Chef-Trainerin Judith Pelzer den Saisonverlauf zusammen, weiß aber gleichermaßen um den damit einhergehenden Aufwand, sowohl in personeller als auch finanzieller Hinsicht.

„Wie die meisten Breitensportvereine stützt sich auch unsere Organisations- und Spielerstruktur ausschließlich auf ehrenamtliche Kräfte", so Vereinsvorsitzender Manfred Poth, „was sich mit der Forderung nach steigender Professionalisierung auf (Bundesliga-) Verbandseite nur schwerlich vereinbaren lässt." Demnach steigen mit jedem weiteren Jahr der Bundesligazugehörigkeit die Anforderungen und Ansprüche, die in den anderen Bundesligaclubs i.d.R. durch ein eigens dafür eingestelltes, hauptamtliches Teammanagement koordiniert und übernommen werden – Strukturen, die die SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim und die Mannschaft nicht aufbauen können und wollen.

Auch mit Blick auf den Kader wird die Entscheidung für eine Spielzeit in der Dritten Liga gleichfalls nachvollziehbar. Zuspielerin Anna Romberg beendet aus persönlichen Gründen mit der jetzt abgelaufenen Saison ihre Karriere und auch Chef-Trainerin Judith Pelzer gibt ihre Verantwortung nach vielen erfolgreichen Jahren und fünf Aufstiegen seit 2007 an den bisherigen Co-Trainer Axel Scheidtweiler ab. „Selbstverständlich werde ich dem Verein und der Mannschaft, in welcher Form auch immer, fest verbunden bleiben", betont Pelzer weiter. Auch weitere Spielerinnen aus dem aktuellen Aufgebot haben sich noch Bedenkzeit für ihre Zusage zur kommenden Saison erbeten. „Die Doppelbelastung von Beruf/Studium und Volleyball ist teilweise ein echter Kraftakt. Viele andere Lebensinhalte müssen hier zurückstecken – das will gut überlegt sein", spricht Mannschaftskapitänin Judith Pönsgen aus eigener Erfahrung, wenngleich sie auch in der kommenden Saison mit vollem Einsatz dabei sein wird.

„Hat man in der abgelaufene Spielzeit mit vereinten Kräften das Projekt 2. Liga noch stemmen können, muss man nun zum Wohle aller erkennen, dass dieses Vorhaben für die SG Sportfreunde 69 langfristig unter den gegebenen Voraussetzungen ‘eine Nummer zu groß‘ ist", fast der Vorsitzende die Situation zusammen, wenngleich sich Verein und Mannschaft diese Entscheidung nicht leicht gemacht haben. „Nach Abwägung aller Umstände haben wir uns gemeinsam „FÜR" die 3. Liga und den erfolgreichen Spitzensport in der Eifel entschieden.", ergänzt Judith Pönsgen das Fazit ihres Vereinsvorstandes.

Dementsprechend freut sich sowohl die Mannschaft als auch der gesamte Verein auf die ab September 2015 anstehende Spielzeit in der 3. Liga mit Gegnern aus Hannover, Bremen, Cloppenburg, Bad Laer und Gladbeck.

„Wir freuen uns auf das Projekt 3. Liga im ‚Lautesten Wohnzimmer der Eifel‘!"

2. Damen sichern sich frühzeitig den Meistertitel!

Zwei Spieltag vor Saisonende sind unsere 2. Damen in der Bezirksliga nicht mehr vom Thron zu stoßen und sichern sich somit souverän und ungeschlagen den Meistertitel und damit das Ticket für die Landesliga in der anstehenden Saison. Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!